Lisa Beißwanger

Lisa Beißwanger M.A.

+49 (06151) 1622555

Raum: L3l01 435

Mehr Informationen




Curriculum vitae


seit Oktober 2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „150 Jahre Kunstgeschichte an der Technischen Universität Darmstadt“ bei Prof. Dr. Christiane Salge am Fachgebiet Architektur- und Kunstgeschichte am Fachbereich Architektur der Technischen Universität Darmstadt

2013 – 2019 Wissenschaftliche Mitarbeitern an der Professur für Kunstgeschichte am Institut für Kunstpädagogik der Justus-Liebig-Universität Gießen. Dissertation: „Performance on Display – Zum produktiven Wechselspiel zwischen ‚lebendiger Kunst‘ und der Institution Museum am Beispiel des US-amerikanischen Kunstsystems der 1970er-Jahre“, Betreuerinnen: Prof. Dr. Claudia Hattendorff (Justus-Liebig-Universität, Gießen), Prof. Dr. Mechtild Widrich (School of the Art Institute, Chicago)

2016 Dr.-Herbert-Stolzenberg-Award für herausragende Leistung in der Lehre

2014 – 2018 Mitglied am Graduiertenkolleg GCSC (International Graduate Centre for the Study of Culture, Gießen).

2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der HFG Offenbach / B3 Biennale des bewegten Bildes

2010 – 2013 Kuratorische Volontärin und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Schirn Kunsthalle Frankfurt

2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Villa Merkel, Galerien der Stadt Esslingen am Neckar

2002 – 2010 Studium der Kunstgeschichte in Freiburg und Madrid



Publikationen


Herausgeberschaft:

2019 Hattendorff, Claudia; Beißwanger, Lisa (Hg.): Augenzeugenschaft als Konzept. Konstruktionen von Wirklichkeit in Kunst und visueller Kultur seit 1800, Bielefeld 2019

Publizierte Aufsätze:

»Werden Sie Teil einer atemberaubenden Performance« – Zur performativen Inszenierung von Augenzeug*innenerfahrungen im Kunstmuseum des 21. Jahrhunderts, in: Hattendorff, Claudia; Beißwanger, Lisa (Hg.): Augenzeugenschaft als Konzept. Konstruktionen von Wirklichkeit in Kunst und visueller Kultur seit 1800, Bielefeld 2019.

Konzept – Performance – Aggregatzustand: Yoko Ono’s Bag Piece ausstellen, in: Hansen; Schoene; Teßmann (Hg.): Das Immaterielle ausstellen. Zur Musealisierung von Literatur und performativer Kunst, Bielefeld 2017, S. 181–198.

Katalogbeiträge:

Yoko Ono: Music of the Mind, Online-Katalog zur Ausstellung Doppelleben: Bildende Künstler_innen machen Musik, mumok Wien, 2018.

Texte über Osman Bozkurt, Katie Holten und Rirkrit Tiravanija, in: Weinhart, Martina: Power to the People. Politische Kunst jetzt. Katalog-Magazin der Schirn Kunsthalle Frankfurt.

Texte über Judith Hopf, Alicja Kwade, Joep van Liefland und Helen Marten, in: Ulrich, Matthias (Hg.): Unendlicher Spaß. Die Ausstellung, Nürnberg 2014.

Yoko Ono – Illustrierte Chronologie, in: Pfeiffer, Ingrid (Hg.): Yoko Ono. Half a Wind Show. Eine Retrospektive, München 2013, S. 188–198.

Kienholz – Illustrierte Biografie, in: Weinhart, Martina (Hg.): Kienholz. Die Zeichen der Zeit, Nürnberg 2011, S. 222–237.

Kartografie, Fotografie und die visuelle Vermessung der Welt, in: Baur, Andreas (Hg.): Mapping Worlds: Welten verstehen – Aufbruch in die Gegenwart / 8. Internationale Foto-Triennale Esslingen, Nürnberg 2010, S. 132–139.

Blogbeiträge im Online-Magazin der Schirn Kunsthalle (Auswahl): Neue Strategien für Politische Kunst; Kunstraub als Kunstwerk (Ulay); Rosa Barba in Amsterdam; Jenseits der gesellschaftlichen Normen: Kunst und LGBTIQ; Gefühlte Größe (über A. Giacometti und B. Nauman); Die Frauenfrage (zur Ausstellung Sturmfrauen); Pure Energie! Ein Gespräch mit Peaches; übernommene Texte im Monopol-Magazin online: Lee Mingwei: „The Letter Writing Project“; Im Goldrausch Surasi Kusolwong in der Schirn


Vorträge:


Biting the Hand? Taming the Unruly? Early Performance Art, Museums and Institutionalization, Universities Art Association of Canada conference, Quebec, Kanada, 25. – 27. Oktober 2019.

Live-Performances in Museum Collections – A Way to Transform Spectators into (Eye-) Witnesses?, „On the Spot at the Time“. Augenzeugenschaft und Authentizität in der Kunst seit 1800, JLU Gießen, 28. – 29. September 2017.

Enhancing presence, heightening awareness – A critical study on live art events staged within museum collections, Art and Presence. A conference on art, atmosphere, museums and presence„, 15. – 16. September 2017, University of Southern Denmark.

Policies of fostering and funding – Performance Art’s entry into the Museum, Art Institutions – Performance Art, International PhD Workshop, 21. – 24. Juni 2017, JLU Gießen.

Ein Konzept und seine Aggregatzustände: Yoko Ono’s Bag Piece ausstellen, Das Immaterielle ausstellen. Interdisziplinäre Tagung zur Musealisierung von Literatur und performativer Kunst“, Lübeck, 15.–16. April 2016.

Boxed Layers of Time: Bruce Nauman’s performance Wall Floor Positions restaged, 2016 Washington University in St. Louis Graduate Student Art History Symposium, Endurance, Ephemerality: Art and the Passage of Time, 01. – 02. April 2016.

Kontaktdaten als vCard exportieren (.vcf)

zur Liste