Gabriel Dette

Gabriel Dette, M.A.

Mehr Informationen

WiSe 2011/12 bis WiSe 2016/17 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Kunstgeschichte der TU Darmstadt













Publikationen


Herausgeberschaften und selbständige Publikationen

Jochen Sander / Bastian Eclercy / Gabriel Dette (Hrsg.), Caravaggio in Holland – Musik und Genre bei Caravaggio und den Utrechter Caravaggisten, Kat. Ausst. Städel Museum, Frankfurt am Main 2009, München 2009.

Gabriel Dette, Fokus auf: Andrea Mantegna, Der Evangelist Markus, um 1450 (Inv. Nr. 1046), Städel Museum, Frankfurt am Main 2009.

Gabriel Dette / Laura Heeg / Klaus T. Weber (Hrsg.), Magister operis. Beiträge zur mittelalterlichen Architektur Europas (Festgabe für Dethard von Winterfeld zum 70. Geburtstag), Regensburg 2008.

Bodo Brinkmann / Gabriel Dette, Fokus auf: Meister des Hausbuchs (Umkreis), Der Hl. Hieronymus, 1480, Städel Museum, Frankfurt am Main 2008.


Artikel und Aufsätze

Le „maître de Flémalle“: un nom pour plusieurs peintres, in: L'Objet d'Art, No. 443 / Février 2009, S. 30-39.

Notre-Dame in Cluny und die Kathedrale von Reims – gotische Architektur im südlichen Burgund zwischen Formtransfer, regionaler Stilprägung und lokaler Bautradition, in: Gabriel Dette / Laura Heeg / Klaus T. Weber (Hrsg.), Magister operis. Beiträge zur mittelalterlichen Architektur Europas, Regensburg 2008, S. 391-426.


Katalogbeiträge und Sammlungsführer

Max Hollein / Jochen Sander (Hrsg.), Alte Meister 1300 – 1800 im Städel Museum, Ostfildern 2011: Kapitel Spiegelungen der Wirklichkeit. Niederländische und deutsche Malerei im 15. Jahrhundert (S. 82-101) und Am Vorabend der Reformation. Deutsche Malerei im frühen 16. Jahrhundert (S. 118-133).

Bodo Brinkmann (Hrsg.), Konrad Witz, Kat. Ausst. Kunstmuseum Basel 2011, Ostfildern 2011: IRR-Befunde zum Basler Heisspiegelaltar, zum großen Olsberger (?) Altar, zum Genfer Petrusaltar, zu den Einzeltafeln des Christophorus und der Heiligen Katharina und Magdalena in einer Kirche sowie zum Fürbittaltar.

Max Hollein / Jochen Sander (Hrsg.), The Golden Age. Dutch and Flemish Masterworks from the Städel Museum, Kat. Ausst. Museo Guggenheim, Bilbao 2010 / Bunkamura Museum, Tokyo 2011 / Toyota Municipal Museum of Art, Aichi 2011: 25 Katalognummern zu Gemälden des Holländischen Barock.

Max Hollein / Felix Krämer (Hrsg.), 100 chefs-d’oeuvres du Städel Museum, Ausst. Kat. Fondation de l’Hermitage, Lausanne 2010, Lausanne / Petersberg 2010 (in englischer Übersetzung zugleich Kat. Ausst. National Gallery, Melbourne 2010, Museum of New Zealand Te Papa Tongarewa, Wellington 2010/11 und italienisch Palazzo delle Esposizioni, Rom 2011): 7 Katalognummern zu Gemälden von Charles-François Daubigny, Édouard Manet, Claude Monet und Pierre-Auguste Renoir.

Andreas Schumacher (Hrsg.), Botticelli, Kat. Ausst. Städel Museum, Frankfurt am Main 2009/10, Ostfildern 2009: 10 Katalognummern zu Werken von Baccio Baldini, Sandro Botticelli und Werkstatt, Lucas Cranach d. Ä., der Missaglia-Werkstatt, Angelo Poliziano und Luigi Pulci sowie Giuliano da Sangallo dem Älteren.

Harald Marx (Hrsg.), Sehnsucht und Wirklichkeit: Wunschbilder. Malerei für Dresden im 18. Jahrhundert, Kat. Ausst. Staatliche Kunstsammlungen Dresden 2009, Köln 2009: Katalogtext zum Gemälde „Rinaldo und Armida im Zauberwald“ von Anton Kern aus dem Städel Museum.

Jochen Sander / Bastian Eclercy / Gabriel Dette (Hrsg.), Caravaggio in Holland – Musik und Genre bei Caravaggio und den Utrechter Caravaggisten, Kat. Ausst. Städel Museum, Frankfurt am Main 2009, München 2009: 11 Katalognummern zu Werken von Dirck van Baburen, Gerard van Honthorst, Hendrick Terbrugghen und ihrem Umkreis.

Sammlungsführer Städel Museum, Petersberg 2007: 7 Beiträge zu Gemälden des deutschen und holländischen Barock.

Bodo Brinkmann (Hrsg.), Lucas Cranach der Ältere / Lucas Cranach the Elder, Kat. Ausst. Städel Museum, Frankfurt am Main 2007/08 / Royal Academy of Arts, London 2008, Ostfildern 2007 / London 2008: 20 Katalognummern zu Werken von Lucas Cranach d. Ä. und seiner Werkstatt.

Sabine Schulze (Hrsg.), nackt! Frauenansichten – Malerabsichten – Aufbruch zur Moderne, Kat. Ausst. Städel Museum, Frankfurt am Main 2003/04, Ostfildern 2004: Zeitleiste.

Kontaktdaten als vCard exportieren (.vcf)

zur Liste